Max Bögl beschäftigt sich seit mehr als zehn Jahren mit zukunftsweisenden Weiterentwicklungen im Brückenbau. Die Firmengruppe entwickelt dabei nicht nur innovative Bauverfahren, sondern optimiert dazu auch die notwendigen Baustoffe und Fertigungsmethoden.

Serielle Fertigung

Der Einsatz von selbstverdichtenden Betonen, die äußerst widerstandsfähig und dicht sind, bietet völlig neue Anwendungs- und Konstruktionsmöglichkeiten im Brückenbau. Zum Tragen kommen auch umfangreiche Erfahrungen der Firmengruppe in der CNC-gesteuerten Schleifbearbeitung von Betonbauteilen. Dieses Know-how führt dazu, dass selbst komplexe Fertigteile einfach und wirtschaftlich hergestellt werden können – individuell angepasst an die architektonischen und technischen Anforderungen jedes einzelnen Bauwerks. Einen Brückenschlag der innovativen Art bietet Ihnen die Firmengruppe mit der neuen Segmentbrücke Bögl – ein Brückenbauwerk mit getrenntem Tragsystem. Die Fertigteilbrücke in Stahlverbundbauweise überzeugt aufgrund ihrer Segmentbauweise aus Verbundfertigteilträgern und vorgespannten Betonfertigteilplatten aus Hochleistungsbeton, die ohne Abdichtung und Belag direkt befahren werden können.

Serielle Fertigung

Vorteile

  • Sehr kurze Bauzeit – Brückenbau in unter 100 Tagen
  • Kostengünstige Herstellung durch serielle Werksfertigung
  • Schneller Austausch von einzelnen Brückensegmenten
  • Geringer Unterhaltungsaufwand
Vorteile

Video

Broschüre

Broschüre

Segmentbrücke Bögl

Diese Webseite verwendet Cookies. Indem Sie unsere Webseite nutzen, stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.