Spezialtiefbau

 

Unsichtbar, aber unverzichtbar wird hier die Basis für die Gründung von Bauwerken gelegt. Innovative Verfahren und Gerätetechniken des Spezialtiefbaus schaffen auch bei schwierigen Bodenbeschaffenheiten ein stabiles und sicheres Fundament für Projekte jeder Größenordnung.

Der Spezialtiefbau wird durch die Sparte "Rüttelstopfverdichtung" ergänzt. Dabei handelt es sich um ein Verfahren der Baugrundverbesserung nach DIN EN 14731, bei dem die Tragfähigkeit des Baugrundes durch das Einbringen von sogenannten Kies- bzw. Schottersäulen erhöht wird.

 

Broschüren