Systemdaten

Modernste Magnetbahntechnologie für Nahverkehr in China

Firmengruppe Max Bögl stärkt strategische Partnerschaften

24.05.2019
Die Firmengruppe Max Bögl hat am 24. Mai 2019 in München mit den chinesischen Unternehmen Sichuan Development Holding Co., Ltd und Xinzhu Road & Bridge Machinery Co., Ltd eine strategische Partnerschaftsvereinbarung unterzeichnet. Anlass war das vom Bayerischen Staatsministerium für Wirtschaft, Landesentwicklung und Energie veranstaltete Wirtschaftsforum „Sichuan und Bayern – Konferenz für Wirtschaft und Handel 2019“. „Mit der Unterzeichnung bekräftigen die Unternehmen ihre langfristige Partnerschaft und das gemeinsame Ziel, mit dem von uns entwickelten Transport System Bögl (TSB) modernste Nahverkehrsmagnetbahntechnologie in China zu etablieren und entsprechende Anwendungsstrecken zu bauen“, erklärt Stefan Bögl, Vorstandsvorsitzender der Firmengruppe Max Bögl.

mehr

Als zukunftsweisende Lösung für den steigenden Bedarf an innerstädtischer Mobilität hat die Firmengruppe Max Bögl mit dem TSB – Transport System Bögl ein neues Nahverkehrssystem zur Serienreife entwickelt. Zurzeit entsteht in der chinesischen Provinz Sichuan in Chengdu eine Demonstrationsstrecke, die noch 2019 in Betrieb gehen soll. Ziel der Demonstrationsstrecke ist, chinesische Kunden von der Technologie und deren Leistungsfähigkeit zu überzeugen und notwendige Nachweise für die Zulassung in China zu erbringen. Den bereits im März 2018 geschlossenen Kooperationsvertrag mit dem chinesischen Partnerunternehmen Xinzhu setzen die Beteiligten aktuell intensiv um. Im Sommer 2018 erfolgte der erste Spatenstich, und inzwischen schreitet der Bau der Demonstrationsstrecke mit großen Schritten voran. Die Gründung beziehungsweise die Fundamente für die 3,5 Kilometer lange Strecke sind nahezu abgeschlossen und erste Stützen hergestellt. Zudem sind die ersten Träger gefügt und stehen bereit zur Montage auf den Stützen.

In Partnerschaft voneinander profitieren
Die strategische Partnerschaft der drei beteiligten Unternehmen fußt auf deren jeweiliger Stärke: Sichuan Development Holding ist führend im Bereich Investmentkapital sowie Business Development und Xinzhu insbesondere in der industriellen Produktion im Bahnsektor. Die Firmengruppe Max Bögl verfügt über die derzeit führende Magnetbahntechnologie für den Nahverkehr. Noch stärker vorantreiben wollen die drei Unternehmen den lokalen Aspekt des Systems, indem zunehmend Komponenten aus chinesischer Produktion verwendet werden.

Die Sichuan Development Holding, das stärkste Investmentunternehmen der Provinz Sichuan, hat erst nach Abschluss des ersten Kooperationsvertrages aus 2018 die Mehrheit an Xinzhu übernommen. Daher dient das strategische Abkommen dazu, die Partnerschaft zwischen den drei Parteien erneut zu bekräftigen und weiter auszubauen. „Die Beteiligung der Firma Sichuan Development Holding an Xinzhu stärkt die Position des TSB als Low Speed Maglev auf dem chinesischen Markt. Dies wird die Realisierung der ersten Anwendungsstrecken in China erheblich beschleunigen“, betont Stefan Bögl.

Um das technologisch weltweit führende TSB langfristig voranzutreiben und erste Anwendungsstrecken zu realisieren, setzt die Firmengruppe Max Bögl auf kontinuierliche Investitionen am Hauptsitz Sengenthal. Aktuell entsteht dort für mehr als zehn Millionen Euro ein optimiertes Instandhaltungszentrum für Magnetbahnen, das Ende des Jahres eröffnet wird.

Partnerschaftsvereinbarung China

Metropolen bewegen mit dem TSB

Firmengruppe Max Bögl erhält Auftrag für neues Magnetbahn-Personennahverkehrssystem aus China

11.07.2018
Den globalen Trend zur Urbanisierung mit allen sich daraus ergebenden Herausforderungen hat Max Bögl bereits vor Jahren erkannt. Um eine zukunftsweisende Lösung für den steigenden Bedarf an innerstädtischer Mobilität zu bieten, entwickelte man mit dem TSB – Transport System Bögl ein neues Nahverkehrssystem zur Serienreife. Für die erfolgreiche Einführung der Technologie auf dem nationalen und internationalen Markt wurde jetzt eine langfristige Vertriebs-Partnerschaft mit einem chinesischen Partnerunternehmen vereinbart.

mehr

Die Firmengruppe Max Bögl hat einen Kooperationsvertrag mit dem chinesischen Unternehmen Chengdu Xinzhu Road & Bridge Machinery Co. Ltd. abgeschlossen. Dieser sieht den Bau einer über 3,5 Kilometer langen Teststrecke in Chengdu vor, der Hauptstadt der Provinz Sichuan, um das Magnetbahnsystem in China zulassen zu können. Außerdem übernimmt Xinzhu exklusiv die Vermarktung und Produktion des Systems in China mit dem Ziel, dort zahlreiche Anwendungsstrecken zu realisieren.

„Wir freuen uns sehr, dass uns mit dieser Kooperation der Markteintritt in China gelungen ist“, sagte Vorstandsvorsitzender Stefan Bögl bei der Vertragsunterzeichnung. „Mit unserer neuen Technologie haben wir ein sehr attraktives, umweltfreundliches und vor allem kosteneffizientes Angebot für die wachsende Mobilität in Metropolen.“

Innovatives Gesamtsystem für umweltschonenden Nahverkehr
Max Bögl hat das TSB – Transport System Bögl in den letzten Jahren auf der Basis der Magnetbahntechnologie in Eigenregie entwickelt und zur Serienreife gebracht. Am Hauptsitz Sengenthal betreibt die Firmengruppe bereits eine Teststrecke. Seit mehr als 15 Jahren entwickelt und liefert Max Bögl technisch führende Fahrwegsysteme für Hochgeschwindigkeitszüge und Magnetbahnen. Auf dem Gleistragplattensystem FFB – Feste Fahrbahn Bögl fahren auf mehr als 10.000 Kilometern Länge Züge mit bis zu 380 km/h quer durch China und Europa.

Erfolgreiche Testphase in Sengenthal
Auf Basis dieser Erfahrungen hat Max Bögl ein völlig neues, eigenes Magnetbahnsystem entwickelt, bestehend aus Fahrweg, Fahrzeugen und Beriebsleittechnik. Es ist auf Personennahverkehr mit Streckenlängen von bis zu etwa 30 Kilometer und einer Geschwindigkeit von 150 km/h ausgelegt. Seit 2012 testet Max Bögl das neue System auf der 820 Meter langen, werkseigenen Erprobungsstrecke am Firmensitz Sengenthal. Nach einer Fahrleistung im Probebetrieb von über 65.000 Kilometern und mehr als 100.000 Fahrten läuft derzeit das Zulassungsverfahren in Deutschland.

www.transportsystemboegl.com

Vertrag China

Die Vorstandsvorsitzenden Zhi Ming Huang (Xinzhu) und Stefan Bögl (Firmengruppe Max Bögl) unterzeichnen den Kooperationsvertrag.