IM FOKUS

Schnellfahrstrecke Berlin–München

25 Jahre für vier Stunden

 

Über zehn Milliarden Euro Baukosten, 25 Jahre Planungs- und Bauzeit: Mit der Eröffnung von Europas größtem und teuerstem Bahnprojekt, der Schnellfahrstrecke Berlin–München, rückt Deutschland seit Ende letzten Jahres näher zusammen. Dank einer Rekordreisezeit von knapp unter vier Stunden, von Innenstadt zu Innenstadt, will die Deutsche Bahn Reisende begeistern und zum Umsteigen vom Flugzeug in den Zug bewegen.

 

>> Weiterlesen ...
Systembauweise mit innovativen Details
05.10.2016

Systembauweise mit innovativen Details

Parkhaus II Sengenthal

Neben dem "Prototyp" Sengenthal I entstand am Hauptsitz von Max Bögl ein neues Parkhaus in Betonfertigteilbauweise. Auf zehn versetzten Halbebenen, deren oberste Parkebene zugleich das Dach für das restliche Bauwerk bildet, verteilen sich in Split-Level-Bauweise 827 Stellplätze. Als weiterentwickeltes Pendant besticht das Parkhaus II durch neu konzipierte Konstruktions- und Ausführungsdetails.

Bei der Bauausführung mittels Stahlbetonfertigteilen kam ein hochfester und damit sehr dichter Beton zum Einsatz, sodass auf eine Beschichtung der Parkdecks gänzlich verzichtet werden konnte. Das Gebäude lässt sich somit als sehr wartungsarm einstufen und weist aufgrund seiner dokumentierten Lebensdauer von über 50 Jahren eine enorm hohe Nachhaltigkeit auf.

Mehr erfahren Sie im Kundenmagazin, Ausgabe Herbst 2016 auf Seite 39.