IM FOKUS

Schnellfahrstrecke Berlin–München

25 Jahre für vier Stunden

 

Über zehn Milliarden Euro Baukosten, 25 Jahre Planungs- und Bauzeit: Mit der Eröffnung von Europas größtem und teuerstem Bahnprojekt, der Schnellfahrstrecke Berlin–München, rückt Deutschland seit Ende letzten Jahres näher zusammen. Dank einer Rekordreisezeit von knapp unter vier Stunden, von Innenstadt zu Innenstadt, will die Deutsche Bahn Reisende begeistern und zum Umsteigen vom Flugzeug in den Zug bewegen.

 

>> Weiterlesen ...
Filigran statt wuchtig
05.10.2016

Filigran statt wuchtig

Ersatzneubau der Aurachtalbrücke Emskirchen

Der Neubau der Aurachtalbrücke mit einer Spannweite von 530 statt bisher 120 Metern zählt zu den größten Bahnbaustellen in Bayern. Im Gegensatz zu ihrer wuchtigen Vorgängerin stellt die neue Eisenbahnbrücke eine schlanke Betonkonstruktion dar. Beauftragt für die Realisierung der neuen Aurachtalbrücke inklusive Rückbau des Bestandsbauwerks, die Errichtung eines Bahnkörpers mit Gleisanlagen in neuer Trasse sowie die dazugehörigen Oberleitungsarbeiten wurde Max Bögl von der Deutschen Bahn AG.

Mehr erfahren Sie im Kundenmagazin, Ausgabe Herbst 2016 auf Seite 29.

Neubau der Aurachtalbrücke als semi-integrale Massivkonstruktion