Deutschlandweit beginnen 102 neue Auszubildende in der Firmengruppe Max Bögl ihre Ausbildung

01.09.2017

Staatsministerin Emilia Müller begrüßte gemeinsam mit dem Vorstandsmitglied Michael Bögl am 1. September insgesamt 75 junge Menschen am Hauptsitz in Sengenthal. Die Firmengruppe Max Bögl kann sich glücklich schätzen, dass in diesem Jahr wieder sehr viele Auszubildende den Weg in das Unternehmen gefunden haben. Bei manch anderen Firmen herrscht noch immer Lehrlingsmangel, einige Stellen konnten nicht besetzt werden.

Deutschlandweit beginnen 102 neue Auszubildende in der Firmengruppe Max Bögl ihre Ausbildung

 

Zum Start ihrer Karriere stehen am ersten Tag neben dem gemeinsamen Kennenlernen insbesondere wichtige Informationen zur Ausbildung durch die Ausbildungsleitung sowie die Jugend- und Auszubildendenvertretung im Vordergrund. Zudem erhalten die zukünftigen Fachkräfte erste Einblicke in die Abläufe der Firmengruppe. Eine Werksbesichtigung rundet das Programm ab. Die neuen Auszubildenden starten in 26 verschiedenen Ausbildungsrichtungen und zwei dualen Studiengängen in ihr Berufsleben. Die Firmengruppe Max Bögl ist damit einer der größten Ausbildungsbetriebe in der Region. Der Vorstand, die Ausbilder sowie die Betriebsräte wünschen allen neuen Auszubildenden und Studenten einen guten Start in ein interessantes Berufsleben.

 

Kontakt:

Jürgen Kotzbauer
Leiter Öffentlichkeitsarbeit
Tel.: +49 9181-909-10712
Mail: jkotzbauer@max-boegl.de

Diese Webseite verwendet Cookies. Indem Sie unsere Webseite nutzen, stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.