IM FOKUS

Schnellfahrstrecke Berlin–München

25 Jahre für vier Stunden

 

Über zehn Milliarden Euro Baukosten, 25 Jahre Planungs- und Bauzeit: Mit der Eröffnung von Europas größtem und teuerstem Bahnprojekt, der Schnellfahrstrecke Berlin–München, rückt Deutschland seit Ende letzten Jahres näher zusammen. Dank einer Rekordreisezeit von knapp unter vier Stunden, von Innenstadt zu Innenstadt, will die Deutsche Bahn Reisende begeistern und zum Umsteigen vom Flugzeug in den Zug bewegen.

 

>> Weiterlesen ...
BAB 9 Allershausen–Holledau
12.04.2016

BAB 9 Allershausen–Holledau

Weniger Staus durch Nutzung des Seitenstreifens

Die BAB 9 Nürnberg–München zählt mit einem Verkehrsaufkommen von täglich rund 100.000 Fahrzeugen zu den am stärksten belasteten Autobahnen Deutschlands. Häufige Staus in Stoßzeiten sind die Folge. Als Zwischenlösung soll die temporäre Nutzung des Standstreifens zwischen Allershausen und dem Dreieck Holledau den drohenden Verkehrsinfarkt verhindern – diesmal in Fahrtrichtung München.

Mehr erfahren Sie im Kundenmagazin, Ausgabe Frühjahr 2016 auf Seite 26.