BAB 9 Allershausen–Holledau

12.04.2016

Weniger Staus durch Nutzung des Seitenstreifens. Die BAB 9 Nürnberg–München zählt mit einem Verkehrsaufkommen von täglich rund 100.000 Fahrzeugen zu den am stärksten belasteten Autobahnen Deutschlands.

BAB 9 Allershausen–Holledau

Häufige Staus in Stoßzeiten sind die Folge. Als Zwischenlösung soll die temporäre Nutzung des Standstreifens zwischen Allershausen und dem Dreieck Holledau den drohenden Verkehrsinfarkt verhindern – diesmal in Fahrtrichtung München.

Diese Webseite verwendet Cookies. Indem Sie unsere Webseite nutzen, stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.