IM FOKUS

Infrastrukturprojekte in den Niederlanden

Komplexes Bauen über und unter Wasser

 

Seit knapp 18 Jahren ist Max Bögl mit operativem Sitz in Amsterdam in den Niederlanden aktiv. Zusammen mit örtlichen Partnern realisierten wir in dieser Zeit eine Vielzahl anspruchsvoller Großprojekte in der Infrastruktur und im Hochbau. Neben Tunneln und Tiefgaragen zählen insbesondere die Rohbauten der drei unterirdischen U-Bahnhöfe und des Fletcher Hotels in Amsterdam, der Neubau der IJsselbrücke Hanzeboog bei Zwolle und die Errichtung der Stadsbrug Nijmegen über die Waal zu den herausragenden Baumaßnahmen. Für die Realisierung der beiden Brücken erhielt Max Bögl Nederland den Deutsch-Niederländischen Wirtschaftspreis und zweimal den Niederländischen Stahlbaupreis.

 

>> Weiterlesen ...

News

Altmühltaler Kalk von Max Bögl
15.02.2018

Nährstoffpower für "ausgepowerte" Böden

Höchste Sicherheit bei noris network
03.01.2018

Neues Rechenzentrum in München-Ost

Thames Tideway East
19.12.2017

Tübbings für Londoner Infrastruktur-Großprojekt

maxmodul in Bayreuth
14.11.2017

Vielfalt durch seriellen Modulbau

Initiative für den Klimaschutz
13.11.2017

Die Firmengruppe Max Bögl fordert in einer gemeinsamen Presseerklärung mit Stiftung 2°, Germanwatch, B.A.U.M. e.V. und über 50 großen und mittelständischen Unternehmen eine konkrete klimapolitische Forderungen an Jamaika-Verhandler.

Global Player trifft Kleinstadt
13.10.2017

Neues Amazon Logistikzentrum in Norddeutschland

Projekt "De Entree" in Amsterdam
10.07.2017

Nachhaltige Aufwertung der Innenstadt

Zusammenspiel von Wind- und Wasserkraft
29.06.2017

max.power liefert Ökostrom für die Region

Firmengruppe Max Bögl
13.04.2017

Veränderungen in Aufsichtsrat und Vorstand

Preisgekrönter Stahlbau
13.04.2017

Ritterschlag für Eisenbahnbrücke über die Aller